Top 10 Sehenswürdigkeiten in London

[:de]London war mit 16,8 Millionen Besuchern letztes Jahr eindeutig das beliebteste Reiseziel in Europa. Wer die Hauptstadt des Vereinigten Königsreichs zum ersten Mal besucht, sollte sich unbedingt vorab über die vielen Sehenswürdigkeiten der Metropole an der Themse informieren.

Nach der Ankunft kann das Sightseeing beginnen. Tower Bridge, Tower, Buckingham Palast und Big Ben sind wohl die bekanntesten Wahrzeichen Londons. Ein Abstecher in den Hyde Park, zur Westminster Abbey und ein Spaziergang zum Trafalga Square darf bei einem Besuch der englischen Hauptstadt nicht fehlen. Auch sehenswert sind der Picadilly Circus, St. Paul`s Cathedral und Madame Tussauds Wachsfiguren-Kabinett. Sie interessieren sich für die Geschichte Großbritanniens oder Sie bevorzugen moderne Kunst? Hier finden Sie etwas für jeden Geschmack. Lassen Sie sich inspirieren und lernen Sie London kennen!

Eine Empfehlung: Buchen Sie eine geführte Sightseeing Tour, um sich zunächst ein Bild dieser faszinierenden Stadt und den Sehenswürdigkeiten zu machen.

Tower Bridge, London
Tower Bridge, London

Tower Bridge – die berühmteste Klappbrücke der Welt

Die Tower Bridge ist eines der Wahrzeichen und sicherlich eine der imposantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Benannt wurde die Brücke nach dem nahegelegenen Tower of London. Die Tower Bridge hat heute noch die Funktion, die sie immer hatte: Schiffe passieren zu lassen. Wollen sich große Schiffe ihren Weg über die Themse bahnen, werden die beiden mittleren Teile aufgeklappt. Es kann durchaus auch vorkommen, dass die Brücke in ihrer Gänze geöffnet wird. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn eine Ehrung vorgenommen wird. Erbaut wurde die Tower Bridge von 1886 bis 1894 und hat somit eine noch sehr junge Geschichte. Grund des Baus war die Entlastung des Verkehrs. Heute fahren täglich ca. 40.000 Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung über die Tower Bridge. Aber auch der Fußgängerverkehr findet Berücksichtigung über die oben liegenden 43 m hohen Fußgängerbrücken. Die Aussicht von dort aus ist einzigartig. Beim Sightseeing kommt man daneben in den Genuss, diesem Treiben auf dem Wasser und auf der Brücke zuzuschauen. Das sollte sich kein Besucher entgehen lassen. Selbstverständlich können Sie auch eine Bootstour machen und von unten einen Blick auf die Tower Bridge zu werfen.

London Tower – die Festung in der Stadt

Eine weitere der vielen Sehenswürdigkeiten ist der Tower, der bei keinem Sightseeing fehlen darf. Wer sich nun darunter einen einfachen Turm vorstellt, liegt falsch. Es handelt sich um einen Gebäudekomplex, der viele verschiedene Funktionen vereint. Zu früheren Zeiten war der Tower Waffenarsenal und -kammer, Palast, Gefängnis, Observatorium sowie Münzprägungsort; heute beherbergt er die königlichen Kronjuwelen. Mit dem Bau wurde bereits 1078 begonnen und nach und nach durch Anbauten vergrößert. Viele Gefangene haben den Tower von innen kennengelernt und sind dort auch hingerichtet worden. Hierzu gehört zum Beispiel Edward V. Beim Sightseeing können heute die Waffen- und Rüstungsgegenstände sowie die wertvollen Kronjuwelen in Augenschein genommen werden.

Buckingham Palast – die Heimat der königlichen Familie

Wer nun aber die Hoffnung hat, die königliche Familie zu Gesicht zu bekommen, wird wohl in den meisten Fällen enttäuscht werden. Buckingham Palast ist eine der Sehenswürdigkeiten, die unter anderem Ort für Empfänge und andere offizielle Ereignisse. Eine einzigartige Schau beim Sightseeing in London ist jedoch die Wachablösung vor dem Palast. Täglich im Sommer um 11:30 Uhr kann die Zeremonie bestaunt werden. Die Infanterie marschiert vom St. James Palace zum Buckingham Palast. Im Winter ist das Schauspiel nur alle zwei Tage zu bewundern; bei schlechtem Wetter kann die Parade auch ganz ausfallen. Buckingham Palace wurde ab dem Jahr 1762 regelmäßig erweitert. Ebenfalls eine der Sehenswürdigkeiten befindet sich vor dem Palast: das Victorial Memorial. Dieses wurde zu Ehren von Queen Victoria errichtet. Besichtigt werden können die Gemäldesammlung der Queen und der Fuhrpark.

Hyde Park, London
Hyde Park, London

Hyde Park – der grüne Fleck im Herzen Londons

Der Hyde Park zählt zu den königlichen Parks. Beim Sightseeing lohnt es sich, dort eine Rast einzulegen. Neben dem Betrachten der vielen unterschiedlichen Aktivitäten, kann der Besucher aber auch selbst einiges unternehmen. Der Serpentine Lake lädt ein zum Schwimmen und Boot fahren, eine Bowlinganlage wartet darauf bespielt zu werden. Daneben gibt es eine Reitbahn sowie ab und zu Konzerte von Rock- und Popstars. In einzigartiger Atmosphäre wird dort jeder Auftritt unvergessen bleiben. Aber natürlich ist der Hyde Park auch ein Ort der Entspannung und Erholung. Im Park zu finden ist eine Figur von Peter Pan, aber auch der Gedenkbrunnen Prinzessin Dianas. Eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Big Ben – der Herzschlag der Metropole

Big Ben gehört zum House of Parliament und gehört in jedem Fall zu den TOP 10 Sehenswürdigkeiten. Für viele ist Big Ben der Uhrturm des Palce of Westminster. Das ist aber nicht ganz korrekt. Big Ben ist ursprünglich nur der Name einer der fünf Glocken. Der Turm heißt eigentlich Clock Tower. Der Glockenklang Big Ben ist Bestandteil des Sendeprogrammes von BBC. Übrigens ist Ben hier die Abkürzung von Benjamin. Die Glocke wurde 1858 ersetzt. Big Ben ist 96 m hoch und von weither gut zu sehen. Ein Besucher Londons kann den Turm beim Sightseeing nicht übersehen. Leider kann das Turminnere von Touristen nicht besucht werden.

Westminster Abbey – die Kirche der Monarchie

Eine weitere der bedeutenden Sehenswürdigkeiten ist Westminster Abbey. Es ist das Gotteshaus der Monarchie. Hier finden Krönungen der Könige und Königinnen sowie deren Beisetzungen statt. Westminster Abbey ist das imposante Nachbargebäude des Houses of Parliament mit Big Ben. Die heutige Kirche wurde in den Jahren 1045 bis 1065 gebaut und ab 1245 von Heinrich III im anglo-französischen frühgotischen Stil errichtet. Diese Epochen finden sich auch heute noch im Inneren. Ebenfalls können die Grabstätten zum Beispiel von Heinrich III, Elisabeth I oder Maria Stuart besucht werden. Neben den königlichen Grabstätten sind auch Gräber von Persönlichkeiten, wie Charles Dickens oder Isaac Newton zu finden.

Trafalga Square – ein beliebter Treffpunkt

Trafalga Square ist eigentlich nicht mehr als ein zentraler Platz inmitten Londons. Beim Sighseeing sollte hier aber unbedingt eine Pause eingelegt werden. Dort wo das Leben pulsiert. Trafalga Square wird dominiert einem Denkmal für Lord Nelson, der als britischer Held verehrt wird. Er hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der Engländer über die Franzosen in der Schlacht von Trafalgar.

Piccadilly Circus – mit Reklametafel und Eros-Brunnen

Piccadilly Circus wird geprägt durch eine große Leuchtwerbetafel und den Eros-Brunnen. Der Eros-Brunnen wurde im Jahr 1893 erbaut. Piccadilly Circus ist ein Verkehrsknotenpunkt, der die wichtigsten Orte Londons miteinander verbindet. Bei den Sehenswürdigkeiten sollte Piccadilly Circus nicht vernachlässigt werden.

St. Paul`s Cathedral – eine Kirche für bedeutende Ereignisse

St. Paul`s Cathedral kann eine 300-jährige Geschichte aufweisen und gehört sicherlich zu den ersten Sehenswürdigkeiten Londons. Beim Sightseeing wird St. Paul`s eine der Hauptattraktionen sein. Wer möchte nicht den Ort sehen, an dem sich Lady Diana Spencer und Prinz Charles seinerzeit das Ja-Wort gaben. Zudem fanden in der Kathedrale Gedenk- und Friedensgottesdienste statt.

Madame Tussauds – mit den Promis Auge in Auge

Auch das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds darf beim Sightseeing nicht fehlen. Hier können berühmte Persönlichkeiten bestaunt werden, die lebensecht mit Wachs gestaltet wurden. Und das Bild mit David Beckham oder Robbie Williams darf natürlich nicht fehlen, um ein paar Grüße in die Heimat zu senden. Gerade wenn das Wetter nicht so ideal ist, bietet sich der Besuch bei Madame Tussauds an.

Fazit: An dieser Stelle konnte nur ein kleiner Eindruck der Stadt vermittelt werden. Es lohnt sich in jedem Fall, einen Besuch in London einzuplanen. Bei einem Kurztrip wird sicherlich nur ein kleiner Teil der Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. Es gibt noch unendlich viel mehr zu sehen und zu erleben, sodass sicherlich ein weiterer Besuch in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs auf dem Programm stehen wird. Die Stadt hat für jeden etwas zu bieten und Langeweile kommt nicht auf. Schauen Sie auch auf www.londonpass.com. Mit diesem Pass, einer Sightseeing-City-Card erhalten sie zum Teil freien Eintritt in vielen Attraktionen. Sie haben zudem die Wahl zwischen verschiedenen Pässen, sodass Sie individuell entscheiden können, welche Sehenswürdigkeiten Ihnen am Herzen liegen. Der Londonpass ist Ihnen bei Ihren Planungen und Unternehmungen behilflich. Zum Abschluss wünschen wir Ihnen einen spannenden Aufenthalt mit Sightseeing und den vielen Sehenswürdigkeiten in London.

Jetzt heißt es nur noch: Hotel suchen, günstigen Flug buchen, Koffer packen und ab nach London!

Wer kennt weitere interessante Orte in London, die es sich lohnt anzuschauen? Vielleicht kennt auch jemand einen großartigen Panoramablick, von dem aus man unvergessliche Fotos machen könnte? Weitere Tipps sind immer willkommen …
[:en]London war mit 16,8 Millionen Besuchern letztes Jahr eindeutig das beliebteste Reiseziel in Europa. Wer die Hauptstadt des Vereinigten Königsreichs zum ersten Mal besucht, sollte sich unbedingt vorab über die vielen Sehenswürdigkeiten der Metropole an der Themse informieren.

Nach der Ankunft kann das Sightseeing beginnen. Tower Bridge, Tower, Buckingham Palast und Big Ben sind wohl die bekanntesten Wahrzeichen Londons. Ein Abstecher in den Hyde Park, zur Westminster Abbey und ein Spaziergang zum Trafalga Square darf bei einem Besuch der englischen Hauptstadt nicht fehlen. Auch sehenswert sind der Picadilly Circus, St. Paul`s Cathedral und Madame Tussauds Wachsfiguren-Kabinett. Sie interessieren sich für die Geschichte Großbritanniens oder Sie bevorzugen moderne Kunst? Hier finden Sie etwas für jeden Geschmack. Lassen Sie sich inspirieren und lernen Sie London kennen!

Eine Empfehlung: Buchen Sie eine geführte Sightseeing Tour, um sich zunächst ein Bild dieser faszinierenden Stadt und den Sehenswürdigkeiten zu machen.

1Tower Bridge – die berühmteste Klappbrücke der Welt

Tower Bridge, London
Tower Bridge, London

Die Tower Bridge ist eines der Wahrzeichen und sicherlich eine der imposantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Benannt wurde die Brücke nach dem nahegelegenen Tower of London. Die Tower Bridge hat heute noch die Funktion, die sie immer hatte: Schiffe passieren zu lassen. Wollen sich große Schiffe ihren Weg über die Themse bahnen, werden die beiden mittleren Teile aufgeklappt. Es kann durchaus auch vorkommen, dass die Brücke in ihrer Gänze geöffnet wird. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn eine Ehrung vorgenommen wird. Erbaut wurde die Tower Bridge von 1886 bis 1894 und hat somit eine noch sehr junge Geschichte. Grund des Baus war die Entlastung des Verkehrs.

Heute fahren täglich ca. 40.000 Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung über die Tower Bridge. Aber auch der Fußgängerverkehr findet Berücksichtigung über die oben liegenden 43 m hohen Fußgängerbrücken. Die Aussicht von dort aus ist einzigartig. Beim Sightseeing kommt man daneben in den Genuss, diesem Treiben auf dem Wasser und auf der Brücke zuzuschauen. Das sollte sich kein Besucher entgehen lassen. Selbstverständlich können Sie auch eine Bootstour machen und von unten einen Blick auf die Tower Bridge zu werfen.

2London Tower – die Festung in der Stadt

Eine weitere der vielen Sehenswürdigkeiten ist der Tower, der bei keinem Sightseeing fehlen darf. Wer sich nun darunter einen einfachen Turm vorstellt, liegt falsch. Es handelt sich um einen Gebäudekomplex, der viele verschiedene Funktionen vereint. Zu früheren Zeiten war der Tower Waffenarsenal und -kammer, Palast, Gefängnis, Observatorium sowie Münzprägungsort; heute beherbergt er die königlichen Kronjuwelen. Mit dem Bau wurde bereits 1078 begonnen und nach und nach durch Anbauten vergrößert. Viele Gefangene haben den Tower von innen kennengelernt und sind dort auch hingerichtet worden. Hierzu gehört zum Beispiel Edward V. Beim Sightseeing können heute die Waffen- und Rüstungsgegenstände sowie die wertvollen Kronjuwelen in Augenschein genommen werden.

3Buckingham Palast – die Heimat der königlichen Familie

Wer nun aber die Hoffnung hat, die königliche Familie zu Gesicht zu bekommen, wird wohl in den meisten Fällen enttäuscht werden. Buckingham Palast ist eine der Sehenswürdigkeiten, die unter anderem Ort für Empfänge und andere offizielle Ereignisse. Eine einzigartige Schau beim Sightseeing in London ist jedoch die Wachablösung vor dem Palast. Täglich im Sommer um 11:30 Uhr kann die Zeremonie bestaunt werden. Die Infanterie marschiert vom St. James Palace zum Buckingham Palast. Im Winter ist das Schauspiel nur alle zwei Tage zu bewundern; bei schlechtem Wetter kann die Parade auch ganz ausfallen. Buckingham Palace wurde ab dem Jahr 1762 regelmäßig erweitert. Ebenfalls eine der Sehenswürdigkeiten befindet sich vor dem Palast: das Victorial Memorial. Dieses wurde zu Ehren von Queen Victoria errichtet. Besichtigt werden können die Gemäldesammlung der Queen und der Fuhrpark.

Hyde Park, London
Hyde Park, London

4Hyde Park – der grüne Fleck im Herzen Londons

Der Hyde Park zählt zu den königlichen Parks. Beim Sightseeing lohnt es sich, dort eine Rast einzulegen. Neben dem Betrachten der vielen unterschiedlichen Aktivitäten, kann der Besucher aber auch selbst einiges unternehmen. Der Serpentine Lake lädt ein zum Schwimmen und Boot fahren, eine Bowlinganlage wartet darauf bespielt zu werden. Daneben gibt es eine Reitbahn sowie ab und zu Konzerte von Rock- und Popstars. In einzigartiger Atmosphäre wird dort jeder Auftritt unvergessen bleiben. Aber natürlich ist der Hyde Park auch ein Ort der Entspannung und Erholung. Im Park zu finden ist eine Figur von Peter Pan, aber auch der Gedenkbrunnen Prinzessin Dianas. Eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt.

5Big Ben – der Herzschlag der Metropole

Big Ben gehört zum House of Parliament und gehört in jedem Fall zu den TOP 10 Sehenswürdigkeiten. Für viele ist Big Ben der Uhrturm des Palce of Westminster. Das ist aber nicht ganz korrekt. Big Ben ist ursprünglich nur der Name einer der fünf Glocken. Der Turm heißt eigentlich Clock Tower. Der Glockenklang Big Ben ist Bestandteil des Sendeprogrammes von BBC. Übrigens ist Ben hier die Abkürzung von Benjamin. Die Glocke wurde 1858 ersetzt. Big Ben ist 96 m hoch und von weither gut zu sehen. Ein Besucher Londons kann den Turm beim Sightseeing nicht übersehen. Leider kann das Turminnere von Touristen nicht besucht werden.

6Westminster Abbey – die Kirche der Monarchie

Eine weitere der bedeutenden Sehenswürdigkeiten ist Westminster Abbey. Es ist das Gotteshaus der Monarchie. Hier finden Krönungen der Könige und Königinnen sowie deren Beisetzungen statt. Westminster Abbey ist das imposante Nachbargebäude des Houses of Parliament mit Big Ben. Die heutige Kirche wurde in den Jahren 1045 bis 1065 gebaut und ab 1245 von Heinrich III im anglo-französischen frühgotischen Stil errichtet. Diese Epochen finden sich auch heute noch im Inneren. Ebenfalls können die Grabstätten zum Beispiel von Heinrich III, Elisabeth I oder Maria Stuart besucht werden. Neben den königlichen Grabstätten sind auch Gräber von Persönlichkeiten, wie Charles Dickens oder Isaac Newton zu finden.

7Trafalga Square – ein beliebter Treffpunkt

Trafalga Square ist eigentlich nicht mehr als ein zentraler Platz inmitten Londons. Beim Sighseeing sollte hier aber unbedingt eine Pause eingelegt werden. Dort wo das Leben pulsiert. Trafalga Square wird dominiert einem Denkmal für Lord Nelson, der als britischer Held verehrt wird. Er hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der Engländer über die Franzosen in der Schlacht von Trafalgar.

8Piccadilly Circus – mit Reklametafel und Eros-Brunnen

Piccadilly Circus wird geprägt durch eine große Leuchtwerbetafel und den Eros-Brunnen. Der Eros-Brunnen wurde im Jahr 1893 erbaut. Piccadilly Circus ist ein Verkehrsknotenpunkt, der die wichtigsten Orte Londons miteinander verbindet. Bei den Sehenswürdigkeiten sollte Piccadilly Circus nicht vernachlässigt werden.

9St. Paul`s Cathedral – eine Kirche für bedeutende Ereignisse

St. Paul`s Cathedral kann eine 300-jährige Geschichte aufweisen und gehört sicherlich zu den ersten Sehenswürdigkeiten Londons. Beim Sightseeing wird St. Paul`s eine der Hauptattraktionen sein. Wer möchte nicht den Ort sehen, an dem sich Lady Diana Spencer und Prinz Charles seinerzeit das Ja-Wort gaben. Zudem fanden in der Kathedrale Gedenk- und Friedensgottesdienste statt.

10Madame Tussauds – mit den Promis Auge in Auge

Auch das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds darf beim Sightseeing nicht fehlen. Hier können berühmte Persönlichkeiten bestaunt werden, die lebensecht mit Wachs gestaltet wurden. Und das Bild mit David Beckham oder Robbie Williams darf natürlich nicht fehlen, um ein paar Grüße in die Heimat zu senden. Gerade wenn das Wetter nicht so ideal ist, bietet sich der Besuch bei Madame Tussauds an.

Fazit: An dieser Stelle konnte nur ein kleiner Eindruck der Stadt vermittelt werden. Es lohnt sich in jedem Fall, einen Besuch in London einzuplanen. Bei einem Kurztrip wird sicherlich nur ein kleiner Teil der Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. Es gibt noch unendlich viel mehr zu sehen und zu erleben, sodass sicherlich ein weiterer Besuch in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs auf dem Programm stehen wird. Die Stadt hat für jeden etwas zu bieten und Langeweile kommt nicht auf. Schauen Sie auch auf www.londonpass.com. Mit diesem Pass, einer Sightseeing-City-Card erhalten sie zum Teil freien Eintritt in vielen Attraktionen. Sie haben zudem die Wahl zwischen verschiedenen Pässen, sodass Sie individuell entscheiden können, welche Sehenswürdigkeiten Ihnen am Herzen liegen. Der Londonpass ist Ihnen bei Ihren Planungen und Unternehmungen behilflich. Zum Abschluss wünschen wir Ihnen einen spannenden Aufenthalt mit Sightseeing und den vielen Sehenswürdigkeiten in London.

Jetzt heißt es nur noch: Hotel suchen, günstigen Flug buchen, Koffer packen und ab nach London!

Wer kennt weitere interessante Orte in London, die es sich lohnt anzuschauen? Vielleicht kennt auch jemand einen großartigen Panoramablick, von dem aus man unvergessliche Fotos machen könnte? Weitere Tipps sind immer willkommen …
[:]
    newest oldest most voted
    Notify of
    Johnb276
    Guest
    Johnb276

    Howdy! This article could not be written any better! Looking at this post reminds me of my previous roommate! He constantly kept preaching about this. I’ll send this information to him. Fairly certain he’s going to have a good read. Thanks for sharing!