Die 10 besten Thermen Deutschlands

Rund 32,24 Millionen Deutsche haben im letzten Jahr mehrmals eine Therme besucht – 3,8 Millionen von ihnen sogar regelmäßig. Kein Wunder, schließlich ist die Erholungslandschaft in Deutschland schier grenzenlos.

Karibische Rhythmen, vitalisierende Thermalheilbäder, Finnische Saunen, Rutschen-Abenteuerwelten und entspannende Massagen entführen Besucher in fremde Welten und entlassen sie mit neuer Kraft in den Alltag. Deshalb haben sich die Reiseexperten von Travelcircus auf die Suche nach den 100 besten Thermen Deutschlands gemacht und die Top 10 genauer unter die Lupe genommen.

Das Wichtigste in Kürze:

● In Deutschland gibt es über 400 Thermen
● Die Preise für ein Tagesticket gehen weit auseinander: Zwischen 13,80 € und 45 € lassen sich die Deutschen eine Wellnessauszeit in der Therme kosten
● Unser Platz 1 ist gleichzeitig eine der teuersten Thermen Deutschlands
● Bayerische Thermen dominieren die Top 10
● 33 % unserer Top 100 punkten zusätzlich durch eine Rutschenwelt

Die Bewertungsfaktoren:

Auf werbefreier Basis haben wir über 400 Thermen anhand folgender Faktoren analysiert und miteinander verglichen:

● Bekanntheit: monatliches Suchvolumen bei google
● Beliebtheit: Durchschnitt aus Kunden-Bewertungen bei TripAdvisor, google und instagram
● Ausstattung: Anzahl von Saunen, Pools & Rutschen
● Zusätzliche Angebote: Anzahl von Massagen und anderweitigen Extra-Angeboten
● Preisbenotung: Tageseintritt für Sauna & Pool

Die 10 besten Thermen Deutschlands im Überblick:

Platz 1: Therme Erding
Platz 2: Therme Bad Wörishofen
Platz 3: WONNEMAR Wismar
Platz 4: Thermen & Badewelt Sinsheim
Platz 5: Lohengrin Therme
Platz 6: Westfalen-Therme
Platz 7: Obermain Therme
Platz 8: Sieben Welten
Platz 9: Fürthermare
Platz 10: Taunus Therme

Mehr Entspannung im Westen als im Osten

Im Osten Deutschlands suchen Wellness-Fans beinahe vergeblich nach Erholungsangeboten: Gerade einmal 22 % der Top 100 Thermen in Deutschland kommen den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu.

Süden dominiert deutsche Wellnesslandschaft

Doch auch die Verteilung in den westdeutschen Bundesländern wird von einer Region dominiert: Mit 26 Entspannungsoasen in Bayern und 21 in Baden-Württemberg macht der Süden Deutschlands schon beinahe 50 % der Top 100 Platzierungen der bundesweit besten Thermen aus.

Übrigens: Im Durchschnitt hat eine deutsche Therme 6 Schwimmbecken und 7 Saunen. Mit 27 Saunen ist die Therme Erding in Bayern absoluter Spitzenreiter. Auch in puncto Action hält sie den Rekord: 27 Rutschen an der Zahl toppt keine andere Therme. Insgesamt warten jedoch nur 33 % der Top 100 Thermen mit Rutschen auf – die Thermen & Badewelt Sinsheim und die Lohengrin Therme beheimaten keine Rutsche und haben es trotzdem in die Top 5 geschafft.

Teuerste Therme in Brandenburg

Die Preisunterschiede für einen Besuch in der Therme sind enorm – so lassen sich die Deutschen einen Tagesaufenthalt in der Bade- und Saunalandschaft 13,80 bis 45 € kosten. Die günstigste Therme ist das Aquella Freizeitbad in Bayern, in der Fontane Therme Brandenburg müssen Besucher hingegen am tiefsten in die Tasche greifen.

Durchschnittlich zahlen Wellness-Fans für den Besuch einer deutschen Therme 24,30 €. In Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Bayern und Brandenburg zahlen Gäste überdurchschnittlich viel – in Brandenburg für gewöhnlich sogar 28 €. In keinem anderen Bundesland ist ein Thermenbesuch im Schnitt so teuer.

Sparpotenzial in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen

Am günstigsten erholen lässt es sich hingegen in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Hier zahlen Tagesbesucher weniger als 20 € und können dadurch ordentlich sparen. Auch Schleswig-Holstein, Thüringen und Sachsen liegen mit 20 bis 23 € noch deutlich unter dem Durchschnitt.

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of