Die 10 gruseligsten und berüchtigsten Schlösser in Europa

10Höhlenburg Predjama in Slowenien

Wikipedia: Predjamski Grad (Höhlenburg Lueg)

Neun Kilometer von Postiona entfernt thront die slowenische Festung Predjama in einer 123m hohen Felswand. Sie wurde als die größte Höhlenburg der Welt ins Guiness-Buch der Rekorde eingetragen.

Sein berüchtigster Burgherr war der Raubritter Erasmus von Luegg. Während der Kämpfe zwischen Kaiser Friedrich III. und dem ungarischen König Matthias Corvinus diente er dem Ungarn. Nach der Hinrichtung seines Freundes Andreas Baumkircher auf Geheiß des Kaisers tötete Erasmus im Streit einen kaiserlichen Verwandten und flüchtete vor der Todesstrafe auf die Burg Predjama.

Wegen mehrfacher Überfälle auf Kaufleute sollte Luegg festgenommen werden. Die Belagerung von Predjama dauerte mehr als ein Jahr.

Der Raubritter baute geheime Tunnel, die in und aus der Burg führten. Über dieses geheime Höhlensystem in der Grotte soll sich Luegg während seiner Belagerung versorgt haben.

Von Tiia MontoEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Der Belagerte trieb seinen Spott mit den Soldaten und bewarf sie mit gebratenem Ochsenfleisch und frischen Kirschen. 1484 gelang es den Belagerern unter Mithilfe eines verräterischen Dieners, Erasmus von Luegg während eines Gangs zum Abort zu töten.

Noch heute soll der Geist von Erasmus und einige unruhige Seelen, die während eines Erdbebens in dem Tunnelsystem eingeschlossen und umgekommen waren in den Felsen herumspuken. Deshalb sollte man die Höhlen lieber nicht ohne Begleitung betreten.

Fazit: Wenn dich deine Reisepläne in eines dieser fremden Länder führen sollten, mach doch Halt in einem dieser berühmten Schlösser. Es wird sicherlich ein unvergesslicher Aufenthalt und du kannst später Freunde mit Geschichten über deinen Besuch in einem Spukschloss unterhalten.